Nothunde Ausland

Diese Akitas sind im Ausland zu vermitteln.

Thor sucht ein neues Zuhause Rüde
(Spanien)

Thor
Thor   Thor  Thor

Thor ist ein rotweißer Akita-Mix-Rüde (Akita/Golden Retriever) mit einem Steh- und einem Klappohr, geboren geschätzt März 2007. Thor ist kastriert.

Thor kam als Fundhund in das Tierheim in Barcelona (Spanien). Thor lebt dort im Zwinger mit einigen anderen Hunden.

Thor ist ein ruhiger Hund, sehr lieb und freundlich. Thor läßt sich gut lenken. Er ist sehr gehorsam, sicher auch aufgrund des Alters.

Thor befindet sich in Barcelona (Spanien).

siehe auch Video zu Thor auf Youtube

Für Thor wird eine Schutzgebühr erhoben. In der Schutzgebühr sind alle Kosten einschließlich des Transportes nach Deutschland enthalten.

Wir suchen für Thor ein Zuhause mit Hunde-Erfahrung mit großen Rassen, gerne als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt und hunderfahren sein.

Bei Interesse für Thor füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[08.05.2017]

Seitenanfang

Hektor sucht ein neues Zuhause Rüde
(Rumänien)

Hektor
Hektor   Hektor
Hektor

Hektor ist ein rotweißer amerikanischer Akita-Rüde, geboren geschätzt 2010. Hektor wiegt geschätzt 40 kg und hat eine Schulterhöhe von geschätzt 63 cm. Hektor ist kastriert.

Hektor lebte vom Welpe an auf dem Hof bei einer Familie. Irgendwann hatte man keine Zeit mehr für ihn und er wurde 2016 beim dortigen Tierheim Tamaseu (Rumänien) abgegeben.

Hektor ist super lieb und verschmust, ein richtiger riesen Kuschelbär. Man kann mit ihm spielen, toben aber auch hervorragend arbeiten. Hektor kann aus purer Freude sehr stürmisch sein. Standfestigkeit der Zweibeiner ist hier sehr gefragt.

Er braucht Menschen, die ihn geistig und körperlich auslasten, bei einer konsequenten aber liebevollen Führung.

In den Ruhephasen genießt er die Zweisamkeit mit seinen Menschen, findet es schön, wenn man einfach bei ihn sitzt und ihn streichelt oder krault oder angekuschelt den Moment genießt … er braucht sein Menschen, seine Bezugsperson.

Hektor versteht sich mit Hündinnen, bei Sympathie auch mit Rüden. Hektor ist futterneidisch. Das muss man bei der Fütterung wissen.

Hektor hat bislang wenig Erziehung erhalten. Er kennt die Kommandos Sitz und Pfote. Hektor ist sehr lernwillig.

Hektor hat einen ausprägten Jagdtrieb. Katzen und andere Kleintiere sollten daher im Haushalt nicht vorhanden sein. Deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Fremde beobachtet Hektor sehr genau. Im Tierheim guckt er aufmerksam wer kommt und geht. Er findet das supertoll. Denn das bedeutet für Ihn: kraulen, spielen, fressen …

Hektor ist gesund. Er ist geimpft, gechipt, wird regelmäßig tierärztlich überwacht und hat einen einen EU-Heimtierausweis.

Hektor befindet sich in Tamaseu (Rumänien).

siehe auch Video zu Hektor auf Youtube

Für Hektor wird eine Schutzgebühr erhoben. In der Schutzgebühr sind alle Kosten einschließlich des Transportes nach Deutschland enthalten.

Wir suchen für Hektor ein Zuhause mit Akita-Erfahrung oder Erfahrung mit schwierigeren Rassen mit Geduld und Zeit, bei Sympathie gerne als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt und hunderfahren sein.

Bei Interesse für Hektor füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[22.04.2017]

Seitenanfang

Hachiko2 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Österreich)

Hachiko2
Hachiko2
Hachiko2
Hachiko2

Hachiko2 ist ein rotweißer Akita-Rüde, geboren April 2013. Hachiko2 wiegt ca. 31 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 65 cm.

Wir suchen für Hachiko2 ein neues Zuhause, weil sein Frauchen wegen eines Beissvorfalls das Vertrauen zu Hachiko2 verloren hat. Dabei tobte 8jährige Sohn der Familie mit einem Freund lautstark durch die Wohnung. Als der Sohn die Tür zu dem Zimmer öffnete, wo sich Hachiko2 befand, rannte Hachiko2 sofort los und attackierte den hinter dem Sohn hinterherlaufenden Freund. Es ist das erste Mal, dass Hachiko2 jemanden gebissen hat.

Hachiko2 ist ein liebevoller verschmuster Familienhund, der gerne im Garten spielt, aber nach langen Spaziergängen am liebsten danach laaannngggeee faul ist. Er badet gerne in den Flüssen, schwimmen muss nicht sein. Er beschützt seine „Familie“, ist wachsam.

Fremden gegenüber zeigt er sich skeptisch und distanziert. Er möchte NICHT gestreichelt werden. Wenn er merkt, dass alles in Ordnung, ist legt er sich gerne hin und schläft.

Hachiko2 versteht sich nach längerem Kennenlernen mit Hündinnen, Rüden mag er nicht. Er lebte von Welpe an mit einem Kater zusammen. Beide trinken gemeinsam aus einer Wasserschüssel, wobei er dem Kater immer den Vortritt lässt.

Hachiko2 kennt und befolgt die Kommandos Sitz und Platz. Bei Fuß befolgt er nur, wenn er Lust und Laune dazu hat.

Hachiko2 hat Jagdtrieb. Bei fremden weglaufenden Katzen möchte er gerne hinterher. Deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Hachiko2 befindet sich in der Nähe von Wien (Österreich).

Wir suchen für Hachiko2 ein akita-erfahrenes Zuhause mit viel Geduld und Zeit, bei Sympathie eventuell als Zweithund zu einer souveränen Hündin (mindestens 4 Jahre alt). Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt und hunderfahren sein.

Für Hachiko2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Hachiko2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[25.01.2017]

Seitenanfang

Zeus2 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Österreich)

Zeus2
Zeus2
Zeus2
Zeus2

Zeus2 ist ein dunkler amerikanischer Akita-Rüde, geboren August 2014. Zeus2 wiegt ca. 33 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm. Zeus2 ist kastriert.

Zeus2 kam aus familiären Gründen im September 2016 ins Tierheim Vorarlberg. In seinem alten Zuhause lebte er tagsüber als Wachhund draußen im Garten, nachts durfte er ins Haus.

Zeus2 ist ein freundlicher Hund, der sich über Aufmerksamkeit freut. Wenn er einen kennt, bringt er aufgeregt sein Spielzeug und animiert zum Spielen und zu Zerrspielen. Von bekannten Personen lässt er sich gerne streicheln und kommt auch selbst für Streicheleinheiten. Zeus2 lässt sich auch gerne bürsten.

Zeus2 hat eine geringe Stressresistenz. Wenn man seine Wiese betritt, macht er vor Aufgeregtheit oft Übersprungshandlungen wie leichtes Schnappen in Jacke und Hose. Er ist futterneidisch: bekommt ein Leckerli, schnappt er anschließend nach der Hand, weil er ein zweites will.

Man muss bei ihm ruhig bleiben. Um mit ihm spazierenzugehen, wird solange gewartet bis er sich beruhigt hat und neben einem Sitz macht. Dann kann man ihn anleinen. Wichtig ist ihn nicht zu bedrängen, er würde sonst zubeißen.

Unbekannten Personen gegenüber ist er reserviert und sehr wachsam, dabei merkt man ihm seine Anspannung deutlich an.

Im Tierheim zeigt aggressives Verhalten gegenüber anderen Hunden, sowohl am Zaun als auch beim Spazierengehen. Katzen jagt er.

Zeus2 hat bislang keinerlei Erziehung erhalten. Im Tierheim zeigt er sich lernbereit. Durch seine aufmerksame Art und seinen ständig suchenden Blickkontakt kann man gut mit ihm arbeiten. Er kennt inzwischen die Kommandos "Sitz", "Platz" und "Warten". Er kommt auch, wenn man ihn ruft.

Wir suchen für Zeus2 ein akita-erfahrenes Zuhause mit viel Zeit und Geduld als Einzelhund. Unter Akita-Erfahrung verstehen wir in diesem Fall langjährige Erfahrung mit einem Akita-Rüden. Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt und hundeerfahren sein.

Für Zeus2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Zeus2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[18.01.2017]

Seitenanfang

Dachi sucht ein neues Zuhause Rüde
(Polen)

Dachi
Dachi
  Dachi
Dachi

Dachi ist ein weißer Akita-Rüde, geboren geschätzt Ende 2014/Anfang 2015. Dachi wiegt ca. 30 kg und ist eher hochbeinig.

Dachi wurde von der polnischen Akita in Not Organisation (AwP, Akity w Potrzebie) Anfang November 2016 aus dem Tierheim in Sobolewo geholt. Warum er ins Tierheim kam ist nicht bekannt.

Dachi muss bereits in einer Familie gelebt haben, er zeigt sich sehr menschenorientiert und sucht ihre Nähe.

An anderen Hunden ist Dachi nicht interessiert, solange man ihn in Ruhe lässt.

Dachi hat bereits Erziehung erhalten, in der Pflegestelle zeigt er sich bislang sehr gehorsam. Er kennt das Kommando Sitz und läuft sehr gut an der Leine.

Sein linkes Auge ist nicht in Ordnung, wahrscheinlich ein Entropium, das gegebenfalls operiert wird. Er kam abgemagert aus dem Tierheim und hat wenig Muskelmasse.

Dachi lebt in einer Pflegefamilie bei Kielce (Polen).

siehe auch Fotoalbum zu Dachi auf Facebook

Wir suchen für Dachi ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit Erfahrung mit anspruchsvolleren Hunderassen als Einzelhund. Kinder sollten größer und vernünftig sein.

Bei Interesse für Dachi füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[20.11.2016]

Seitenanfang

Anatol sucht ein neues Zuhause Rüde
(Polen)

Anatol
Anatol
  Anatol
Anatol

Anatol ist ein beigefarbener amerikanischer Akita-Mix-Rüde, geboren geschätzt Ende 2014/Anfang 2015. Anatol wiegt ca. 28 kg und ist von der Größe her eher klein und zierlich. Anatol ist kastriert.

Anatol wurde von der polnischen Akita in Not Organisation (AwP, Akity w Potrzebie) aus einem Tierheim geholt. Warum er ins Tierheim kam ist nicht bekannt. Es wird vermutet, dass sein eingeschränktes Sehvermögen der Grund für seine Abgabe war. Anatol wurde von AwP in einer Pflegestelle bei bei einer Hundetrainerin untergebracht. Dort lebt er im Rudel mit deren Grönländern.

Trotz seiner Seheinschränkungen kommt Anatol sehr gut zurecht und steht seiner Umwelt sehr positiv gegenüber. Anatol liebt Spaziergänge, was er nicht erkennen kann erfährt er durch seine Nase.

Anfänglich hat er seinen Napf „verteidigt“, das Problem ist aber beseitigt.

Er genießt seine Streicheleinheiten, kuschelt aber nicht gerne.

Anatol verträgt sich mit den meisten Rüden und Hündinnen.

Anatol kennt die Grundkommandos: Sitz, geh weg, Napf. Inzwischen läuft er gut an der Leine. Auch der Rückruf wird trainiert, da er Jagdtrieb hat und er draußen bislang nicht abgeleint werden kann.

Anatol lebt in einer Pflegefamilie in der Nähe von Wieliczka (Region Krakau).

siehe auch Fotoalbum zu Anatol auf Facebook,
Anatol auf der Website von AwP

Wir suchen für Anatol ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit Erfahrung mit anspruchsvolleren Hunderassen, am liebsten als Zweithund zu einer freundlichen Hündin ab etwa 4 Jahre, an der er sich orientieren kann. Kinder sollten größer und standfest sein.

Bei Interesse für Anatol füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[19.11.2016]

Seitenanfang

Tola sucht ein neues Zuhause Hündin
(Polen)

Tola
Tola
Tola

Tola ist eine rotweiße Akita-Hündin, geboren geschätzt 2008. Tola wiegt ca. 35 kg. Tola ist kastriert.

Tola kam vor einigen Jahren ins Tierheim Posen (Polen). Dort fand sie die polnische Akita in Not Organisation (AwP, Akity w Potrzebie) und übernahm sie 2015 in eine Pflegestelle. Sie wurde zwischenzeitlich bereits einmal vermittelt, kam aber zurück, weil sie Lärm und Stress durch Kinder nicht gut verkraftet.

Tola ist eine freundliche Hündin, bei Situationen, die ihr nicht behagen, zieht sie sich zurück.

Tola verträgt sich nicht mit anderen Hunden. Auch nicht mit Katzen.

Tola kennt einige Kommandos wie Sitz! Napf! Insgesamt hat sie wenig Erziehung erhalten.

Tola hat Jagdtrieb, draußen kann sie nicht angeleint werden.

Tola wurde am Gesäuge operiert, eine Brustwarze wurde entfernt. Nachuntersuchungen haben keine Metastasen gezeigt. Sie hatte verstopfte Tränenkanäle, die gereinigt wurden, leider tränt ein Auge immer noch.

Tola lebt in einer Pflegefamilie in der Nähe von Wroclaw (Breslau).

siehe auch Fotoalbum zu Tola auf Facebook

Wir suchen für Tola ein kinderloses Zuhause mit Akita-Erfahrung oder Erfahrung mit anderen willenstarken Hunderassen als Einzelhund, am liebsten mit Garten.

Bei Interesse für Tola füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[19.11.2016]

Seitenanfang

siehe auch

Seitenanfang