Nothunde Amerikanischer Akita
(American Akita)

Diese Amerikanischen Akitas sind zu vermitteln.

Hier erscheint gleich eine Karte - wenn nicht:
Javascript einschalten

Amerikanische Akita im Ausland

Seitenanfang

Notfall Akina sucht ein neues Zuhause Hündin
9+ Jahre

Akina
Oktober 2023

Akina
Akina
Akina und Chiko2
Akina (links) und Chiko2 (Dezember 2022)

Akina ist eine weißgrauschwarze Amerikanische Akita-Hündin, geboren Januar 2014. Akina wiegt ca. 33 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 62 cm. Akina ist kastriert.

Akina sucht ein neues Zuhause, weil ihr Besitzer sehr schwer erkrankt ist. Zur Zeit ist Akina mit ihrem Partner Chiko2 in einer Pflegestelle untergebracht (mehr zu Chiko2).

Akina ist eine freundliche ruhige Hündin. Menschen gegenüber zeigt Akina sich zutraulich und aufgeschlossen, auch wenn sie bei Fremden zunächst bellt. Lange Spaziergänge und körperlich anstrengende Aktivitäten sind nichts für sie, da sie ein Hüftleiden hat. Sie ist es gewohnt 3x täglich Gassi zu gehen.

Akina versteht sich nach Sympathie mit manchen Hunden.

Katzen jagt Akina.

Akina kennt die Kommandos Sitz, Platz, Lauf, Komm.

Akina hat wenig Jagdtrieb.

Akina hat einen Hüftschaden und bekommt täglich Tabletten (monatliche Kosten ca. 50 €).

Akina befindet sich in der weiteren Umgebung von Dortmund (Nordrhein-Westfalen).

Wir suchen für Akina ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Akina wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Akina füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[21.12.2022]

Seitenanfang

Kalani sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Kalani
Kalani
Kalani
Kalani

Kalani ist ein rotweißschwarzer pinto Amerikanischer Akita-Rüde, geboren September 2020. Kalani wiegt ca. 35 kg und hat eine Schulterhöhe von 68 cm.

Kalani sucht ein neues Zuhause, weil seine Familie ihm nicht mehr vertrauen kann und Angst um die Familie und vor allem um den Sohn haben.

Kalani konnte in der Familie keine richtige Bindung aufbauen. Deshalb macht er sein eigenes Ding. Es kam zu einigen Beißvorfällen, wenn ein Familienmitglied übergriffig wurde und auch Kalanis Warnungen ignorierten, jedoch auch in Situationen, die sich die Familie nicht erklären kann.

Kalani ist kopfscheu und braucht seine Individualdistanz. Ignoriert dies jemand, beißt Kalani auch mal zu.

Beim Besuch von Akita in Not zeigte sich Kalani uninteressiert. Er zog an der Leine, ignorierte jedoch im Wesentlichen andere Hunde.

Kalani kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Hier, Bleib, Stopp, Fuß, Such, Pfötchen, zieh, Aufpassen.

Kalani hat Jagdtrieb. Deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Kalani befindet sich in Rheinland-Pfalz in der Nähe von Karlsruhe.

Wir suchen für Kalani ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …), in ruhiger Umgebung mit viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Kalani wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Kalani füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[29.01.2024]

Seitenanfang

Apollo sucht ein neues Zuhause Rüde
0-2 Jahre

Apollo
Apollo
Apollo
Apollo

Apollo ist ein schwarzweißbeiger Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Oktober 2022. Apollo wiegt ca. 43 kg und hat eine Schulterhöhe von 65 cm.

Apollo sucht aus familiären Gründen (Trennung) und Zeitmangel ein neues Zuhause.

Apollo ist ein sehr aufmerksamer, verspielter junger Rüde. Er sucht viel Kontakt zu seiner Bezugsperson und ist anhänglich, möchte aber auch viel selbstständig entscheiden. Apollo muss hinter seinen Aufgaben immer einen Sinn sehen, sobald er diesen aber verstanden hat, führt er diese sehr schnell und gerne aus. Verschmust ist Apollo weniger, er zeigt, wann er gestreichelt werden möchte und wann eben nicht. Er liebt lange Spaziergänge und Suchspiele.

Apollo müssen klare Grenzen gesetzt werden. Er benötigt klare Regeln und einen geordneten Tagesablauf. Wichtig ist es mit Apollo konsequent aber ruhig umzugehen, sonst ist er schnell frustriert.

Fremde in der Wohnung begrüßt er freundlich, aber stürmisch. Wenn es an der Tür klingelt, bellt Apollo höchstens 2x und wartet dann ab. Am liebsten schleckt er die Menschen direkt von oben bis unten ab. Er benötigt danach immer etwas Zeit, um sich wieder entspannen. Bösartig oder aggressiv ist er noch nie geworden. Bei Fremden draußen, an der Leine, ist er vorsichtiger und zeigt denen, wann sie ihn streicheln dürfen.

Apollo verträgt sich nicht mit Rüden, Hündinnen mag er. Eigentlich ist er ein Einzelgänger, für den Hundebegegnungen immer Stress bedeuten. Er braucht seine Individualdistanz.

Apollo hat die Welpenschule besucht und Einzelcoaching gehabt. Er kennt die Kommandos: Sitz, Platz, bleib, hier, weiter, nein, kehrt, Stopp, links, rechts, auf, Warte, zurück, rein, raus, Decke, runter. Vor allem Sitz, Platz, bleib, hier und kehrt führt Apollo mittlerweile an jedem Ort und sehr direkt aus. Dabei sind Käse-Leckerchen oder Leberwurst sehr hilfreich.

Apollo befindet sich südlich von Dortmund (Nordrhein-Westfalen).

Wir suchen für Apollo ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …), in ruhiger Umgebung mit viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Apollo wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Apollo füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[03.01.2024]

Seitenanfang

Hatschi8 sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Hatschi8
Hatschi8
Hatschi8
Hatschi8

Hatschi8 ist ein schwarzgrauweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren April 2019. Hatschi8 wiegt ca. 45 kg und hat eine Schulterhöhe von 65-70 cm.

Hatschi8 kam im Januar 2022 unter dramatischen Umständen in das Tierheim Berlin. In der Wohnung der Besitzerin kam es zu einem Beißvorfall mit ihrem Freund. Die Besitzerin hatte dann Angst vor ihm, hat ihn in einen Raum in der Wohnung gesperrt und die Polizei gerufen.

Die Polizei konnte ihn nicht sichern, wollten ihn erschießen. Tierfang kam dazu und konnten ihn mit zwei Stahlschlingen sichern. Hatschi hatte ein tiefes Trauma davon, ließ sich ein knappes Jahr nicht händeln und nicht in der Halsgegend berühren.

Hatschi8 ist eigentlich ein eher unsicherer Hund, bei Spaziergängen erschreckt er sich häufig und ist mit der Umwelt oft überfordert. Er beobachtet viel.

Bei vertrauten Personen zeigt er sich sehr freundlich und lustig. Er ist kein körperlicher Hund, Berührungen genießt er nur in sehr wenigen Momenten. Ansonsten möchte er nicht so gerne angefasst werden und erschrickt auch dabei oft. Seinen Maulkorb trägt er mittlerweile zuverlässig. Im Umgang mit seinen festen Bezugspersonen braucht er ihn nur noch in Situationen, wo man ihn ein wenig mehr bedrängen muss, z.B. beim Geschirr anlegen.

Im Umgang mit Fremden muss Hatschi8 sicherheitshalber einen Maulkorb tragen. Diesen hat er positiv verknüpft und akzeptiert ihn ohne „Diskussionen“.

Hatschi8 ist sehr futtermotiviert und hat Lust auf Training und Zusammenarbeit mit dem Menschen.

Hatschi8 lässt sich ruhig an den meisten Hunden vorbeiführen. Rüden mag er wahrscheinlich nicht, Hündinnen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen.

Hatschi8 kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Pfote.

Hatschi8 befindet sich in Berlin.

Wir suchen für Hatschi8 ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …), in ruhiger ländlicher Umgebung mit viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Bei Sympathie eventuell zu einer ruhigen souveränen kastrierten Hündin (mindestens 4 Jahre alt). Kinder sollten mindestens 16 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Zum Kennenlernen werden mehrere Besuche im Tierheim Berlin notwendig sein.

Für Hatschi8 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Hatschi8 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

Das Tierheim Berlin freut sich über eine Patenschaft für Hatschi8 (Vermittlungsnummer 22/186).

[20.11.2023]

Seitenanfang

Chico5 sucht Pflegstelle/ ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Chico5
Chico5
Chico5
Chico5

Chico5 ist ein rotweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Mai 2018. Chico5 wiegt ca. 38 kg und hat eine Schulterhöhe von 60 cm. Er ist kastriert.

Chico5 sucht aus familiären Gründen (Todesfall) ein neues Zuhause. Jetzt ist sein Frauchen, das nicht so gut mit ihm zurecht kommt, auch noch erkrankt.

Chico5 ist ein freundlicher Rüde, treuer Begleiter, der auch seinen Dickkopf durchsetzen will. Chico5 lässt sich gerne streicheln und fordert einen dazu auch auf. Chico5 lässt jeden auf das Grundstück und freut sich immer über Besuch.

Chico5 verträgt sich nicht mit Rüden, mit Hündinnen versteht er sich. Katzen sieht er als Beute an.

Chico5 kennt die Kommandos: Sitz, Bleib, Zurück, Nein, bei Fuß, und befolgt sie, wenn er will.

Chico5 hat Jagdtrieb, deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Chico5 befindet sich westlich von Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern).

Wir suchen für Chico5 ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Chico5 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Chico5 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[10.11.2023, geändert 11.01.2024]

Seitenanfang

Sumo sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Sumo
Sumo
Sumo
Sumo

Sumo ist ein schwarzrotweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Oktober 2018. Sumo wiegt ca. 35 kg und hat eine Schulterhöhe von 68 cm. Er ist seit September 2023 kastriert.

Sumo wurde im September 2023 Tierheim Benk abgegeben, weil die aktuellen Besitzer Nachwuchs erwarten. Sumo war etwa ein Jahr in dieser Familie, vorher geisterte er als Wanderpokal durch die Verkaufsportale. Bei einem dieser Vorbesitzer wurde er von Kindern misshandelt.

Sumo ist ein sehr aufgeweckter und verspielter Rüde. Sumo ist eine freundliche Frohnatur. Er liebt lange Spaziergänge. Sumo mag Streicheleinheiten und lässt sich auch gerne bürsten. Er mag fast alle Menschen, dabei bevorzugt er Frauen. Im Zwinger im Tierheim verbellt er Fremde, er zeigt territoriales Verhalten.

Sumo verträgt sich nicht mit Rüden, mit Hündinnen versteht er sich nach Sympathie. Katzen sieht er als Beute an.

Ob er jemals eine Hundeschule besucht hat, wissen wir nicht. Sumo kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Bleib. Wenn er will, ist Sumo leinenführig, gibt Pfote und macht Sitz.

Sumo hat Jagdtrieb, deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Sumo wurde bei seiner Kastration wegen eines Prostata-Problems an der Hüfte geröntgt, dabei wurde festgestellt, dass ihm ein Hüftkopf fehlt. Er muss wohl an der Hüfte operiert worden sein, leider gibt es keine Unterlagen mehr dazu. Längere Spaziergänge sind kein Problem.

Sumo befindet sich südwestlich von Passau (Niederbayern).

Wir suchen für Sumo ein ruhiges ebenerdiges Zuhause ohne Treppen, akita-erfahren oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Eventuell bei Sympathie zu einer ruhigen Hündin (mindestens 4 Jahre alt). Ein Garten, wo er sich zurückziehen kann, wäre sehr schön. Kinder sollten mindestens 16 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Sumo wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Sumo füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[02.11.2023, aktualisiert 10.01.2024]

Seitenanfang

Theo2 sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Theo2
Theo2
Theo2
Theo2

Theo2 ist ein schwarzrotweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Mai 2020. Theo2 wiegt ca. 45 kg und hat eine Schulterhöhe von 57 cm. Er ist seit Mai 2023 kastriert.

Theo2 sucht ein neues Zuhause, weil sich die Familiesituation geändert hat (Trennung). Jetzt müsste Theo2 den ganzen Tag allein zuhause bleiben. Leider schafft er das maximal 2 Stunden lang. Jetzt zerstört aus Frust die Einrichtung. Aktuell ist Theo2 in einer Tierpension untergebracht.

Theo2 ist zuhause freundlich und unkompliziert, solange jemand da ist. Theo2 mag es zu kuscheln und zu chillen. Zu Fremden in Haus und Garten ist er freundlich.

Theo2 verträgt sich nicht mit Rüden, mit Hündinnen versteht er sich nach Sympathie. Katzen sieht er als Beute an. Wenn andere Hunde sich schnell bewegen oder sich zu dominant verhalten, massregelt er die anderen Hunde. Wehren sie sich fängt Theo an zu beißen, außerdem hat er extremen Futterneid

Als Junghund wurde Theo2 in einer Hundeschule abgegeben und absolvierte für 6 Wochen eine Ausbildung zum Familien- und Begleithund. Theo2 kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Bleib, Pfote, Hier hin, Hier bleiben.

Theo2 hat Jagdtrieb, aber er kann draußen abgeleint werden.

Theo2 befindet sich in der Umgebung von Bremerhaven (Norddeutschland).

Wir suchen für Theo2 ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Theo2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Theo2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[10.10.2023]

Seitenanfang

Thor4 sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Thor4
Thor4
Thor4
Thor4

Thor4 ist ein schwarzgrauweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren August 2019. Thor4 wiegt ca. 45 kg und hat eine Schulterhöhe von 70 cm. Er ist kastriert.

Thor4 sucht ein neues Zuhause, weil sein Besitzer mit ihm überfordert sind. Es gab einen Beißvorfall mit einem Kind. Den behördlich angeordneten Wesenstest hat Thor4 bestanden. Er hat Leinenpflicht, aber keine Maulkorbpflicht. Thor4 hat jetzt den Besitzer beim Entfernen einer laufenden Zecke aus dem Gesicht ohne Vorwarnung gebissen hat, deshalb hat die Familie das Vertrauen in ihn verloren.

Im täglichen Umgang ist Thor4 lieb. Er mag nicht gerne angefasst werden (Tierarzt, Bürsten usw), lässt es mit Maulkorb aber zu. Er braucht seine Individualdistanz. Beim Urlaub im Wohnwagen mehrfach im Jahr ist Thor4 immer mit dabei. Andere Hunde interessieren ihn nicht. Selbst wenn er angepöbelt wird, geht er ruhig weiter.

Thor schlägt an, wenn es klingelt oder etwas im Wald unterwegs ist. Fremde werden beschnüffelt und dann geht er.

Thor4 hat wenig Kontakt zu anderen Hunden gehabt.

Thor4 war in der Welpenschule und 2 Jahre später im Einzeltraining bei einer Trainerin. Er kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Bleib und auf die Seite legen.

Thor4 hat Jagdtrieb, auch deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Thor4 ist wachsam und hat Schutztrieb. Wenn jemand am Zaun steht, stellt er sich vor einen und hat alles im Blick.

Thor4 neigt zu Hotspots bei Wetterumschwung oder bei ungewohntem Futter.

Thor4 befindet sich östlich von Bremen (Niedersachsen).

Wir suchen für Thor4 ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Thor4 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Thor4 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[26.05.2023]

Seitenanfang

Meilo sucht ein neues Zuhause Rüde
6-8 Jahre

Meilo
Meilo
Meilo
Meilo

Meilo ist ein schwarzbraunweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren 2016. Meilo wiegt ca. 50 kg und hat eine Schulterhöhe von 55 cm.

Meilo sucht aus familiären Gründen (Trennung) und Zeitmangel ein neues Zuhause.

Meilo ist ein freundlicher Hund, er lebt zusammen mit der Akita-Hündin Akira12. Gegenüber Fremden verhält er sich wachsam und zurückhaltend.

Meilo versteht sich nicht mit Rüden, mit Hündinnen versteht er sich nach Sympathie. Katzen mag er nicht.

Meilo kennt die Kommandos Sitz, bei Fuß, Komm. Er konnte mehr, leider hat er die vergessen, weil kaum Zeit bleibt sich mit Meilo zu beschäftigen.

Meilo hat etwas Jagdtrieb, draußen kann er in übersichtlicher Umgebung abgeleint werden.

Meilo befindet sich östlich von Fulda im Südwestlich von Thüringen.

Wir suchen für Meilo ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, gerne zusammen mit seiner Gefährtin Akira12 oder als Einzelhund oder bei Sympathie als Zweithund zu einer sterilisierten/kastrierten Hündin. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Meilo wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Meilo füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[09.03.2023]

Seitenanfang

Akira12 sucht ein neues Zuhause Hündin
6-8 Jahre

Akira12
Akira12
Akira12
Akira12

Akira12 ist eine helle Amerikanische Akita-Hündin, geboren 2016. Akira12 wiegt ca. 41 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 58 cm.

Akira12 sucht aus familiären Gründen (Trennung) und Zeitmangel ein neues Zuhause.

Akira12 ist eine freundliche Hündin, sie lebt zusammen mit dem Akita-Rüde Meilo. Gegenüber Fremden verhält sie sich wachsam und zurückhaltend.

Akira12 versteht sich nach Sympathie mit Rüden und Hündinnen. Katzen mag sie nicht.

Akira12 kennt die Kommandos Sitz, Platz, Komm.

Akira12 hat kaum Jagdtrieb, draußen kann sie gut abgeleint werden.

Akira12 befindet sich östlich von Fulda im Südwestlich von Thüringen.

Wir suchen für Akira12 ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, gerne zusammen mit ihrem Gefährten Meilo oder als Einzelhund oder bei Sympathie als Zweithund zu einem kastrierten Rüden. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Akira12 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Akira12 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[09.03.2023]

Seitenanfang

Spike4 sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Spike4
Spike4
Spike4

Spike4 ist ein schwarzbraunweißer pinto Amerikanischer Akita-Rüde, geboren März 2018. Spike4 wiegt ca. 43 kg und hat eine Schulterhöhe von 73 cm.

Spike4 sucht ein neues Zuhause, weil es in zu mehreren Beißvorfällen kam. Da Spike stark Ressourcen verteidigt, kam es in der Vergangenheit zu zwei Zwischenfällen mit dem Lebenspartner der Besitzerin. Spike4 hat nicht so feste zugebissen, dass die Wunden ärztlich versorgt werden mussten und hat auch nicht nachgeschnappt, dennoch reichten diese Vorfälle aus um deren Verhältnis sehr stark zu belasten.

Spike4 ist ein unsicherer Hund. In unbekannten Situationen ist er schnell überfordert. Er ist ruhig, und auch manchmal verschmust. Er mag Suchspiele und lange Spaziergänge. Spike4 ist eine Wasserratte und beobachtet gerne einfach die Natur. Im Freilauf setzt er sich meist hin und schaut sich in der Gegend um, und manchmal hat er seine speziellen 5 Minuten und rennt seine Runden.

Er sucht sich die Menschen aus, die er mag. Kinder mag er nicht. Mit Frauen kommt er viel besser zurecht als mit Männern. Bei Fremden in Haus und Garten ist Spike4 aufgeregt. Er lässt die Besucher nicht in Ruhe und kommt selbst nicht zur Ruhe.

Spike4 verträgt sich mit Rüden nach Sympathie, Hündinnen mag er. Katzen jagt er.

Spike4 hat die Hundeschule besucht. Er kennt die Kommandos Sitz, Platz, Raus, Bleib (noch ausbaufähig).

Spike4 hat Jagdtrieb, deshalb läuft er draußen an der Schleppleine.

Im Dunkeln checkt Spike4 jede Person erst ab bevor diese seine Besitzerin begrüßen darf.

Spike4 befindet sich nordöstlich von Dortmund (Nordrhein-Westfalen).

Wir suchen für Spike4 ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, vorzugsweise bei einer Frau, als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Spike4 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Spike4 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[11.11.2022]

Seitenanfang

Ciri sucht ein neues Zuhause Hündin
3-5 Jahre

Ciri
Ciri
Ciri
Ciri

Ciri ist eine schwarzweiße Amerikanische Akita-Hündin, geboren Okober 2018. Ciri wiegt ca. 43 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 66 cm. Ciri ist kastriert.

Ciri wurde im Juni 2022 in einem Tierheim abgegeben, weil ihre Familie nach der Geburt eines Kindes mit Ciris selbstbewußtem Verhalten überfordert war. Inzwischen ist Ciri in einer Pflegestelle bei einem Trainer untergebracht.

Ciri ist sehr aufgeschlossen und sehr selbstbewusst. Sie hat geringe Frustrationstoleranz. Bei Dingen, die ihr nicht passen, zeigt Ciri sehr deutlich bei Fremden ihr Mißfallen, zum Beispiel Ressourcenverteidigung (bei Futter), ans Halsband Fassen (situationsbedingt). Wenn Ciri Vertrauen aufgebaut hat, dann lässt sie sich gut händeln. Ciri liebt Streicheleinheiten und sie tobt auch gerne mal im Laub.

Ciri benötigt konsequente Führung. Ciri ist klar auf eine Person fixiert. Ciri kommt mit Männern besser klar als mit Frauen. Fremden Menschen gegenüber ist Ciri zunächst reserviert und leicht misstrauisch.

In der Pflegestelle hat Ciri viel Kontakt mit anderen Hunden. Anfangs trug sie dort einen Maulkorb, aber jetzt geht es meist ohne, weil die Rangfolge im Rudel geklärt ist. Bei Hundespaziergängen mit anderen Hunden trägt sie vorsichtshalber immer noch einen Maulkorb.

Ciri verträgt sich nach Sympathie mit unterwürfigen Rüden und Hündinnen. Mit Katzen versteht sie sich nicht.

Ciri hat wenig Erziehung erhalten. Inzwischen hat sie einige Grundkommandos gelernt.

Ciri hat Jagdtrieb, deshalb wird Ciri draußen nicht abgeleint.

Ciri befindet sich in Frankfurt (Hessen).

Wir suchen für Ciri ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) vorzugsweise bei einem Mann, mit Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, ein eingezäunter Garten wäre schön, als Einzelhund. Keine Kinder.

Für Ciri wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Ciri füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[08.11.2022, aktualisiert 30.12.2023]

Seitenanfang

Yuna2 sucht ein neues Zuhause Hündin
6-8 Jahre

Yuna2
Yuna2
Yuna2
Yuna2

Yuna2 ist eine schwarzgraue Amerikanische Akita-Hündin, geboren Okober 2015. Yuna2 wiegt ca. 40 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm.

Yuna2 sucht ein neues Zuhause, weil es zu Beißvorfällen mit anderen Hunden kam. Die Besitzerin schafft es kräftemäßig nicht mehr sie ruhig zu halten. Vor ein paar Tagen hat ein Besucher die Haustür nicht geschlossen. Yuna2 ist geradewegs über den Zaun hat hat einen der 3 Nachbarshunde verletzt.

Yuna2 ist eigentlich eine ganz liebe. Man muss aufpassen, weil sie gerne Essen vom Tisch klaut. Yuna2 akzeptiert, dass sie nicht aufs Sofa, in die Küche und ins ins Schlafzimmer darf. Aber sie hat, typisch Akita halt, ihren eigenen Kopf. Sie hält sich gerne bei der Besitzerin auf, oder überhaupt dort wo Menschen sind. Sie liegt im Sommer auf dem Balkon und beobachtet. Wenn es Juna2 zu stressig wird, zum Beispiel beim Besuch der kleinen Enkelkinder, dann geht sie denen aus dem Weg. Bei Fremden in Haus und Garten ist sie freundlich. Yuna2 freut sich über jeden, der kommt.

Yuna2 mag keine anderen Hunde, egal ob Rüde oder Hündin.

Yuna2 hat die Hundeschule besucht und im Erwachsenenalter auch einige Einzelstunden gehabt. Sie kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Füßchen, Stop (wenn sie an der Schleppleine losläuft, dann ruf die Besitzerin Stop und sie rennt nicht in die Leine), Komm (wenn sie will), Pfui. Wenn sie ihr Geschäft gemacht hat, geht sie auch bei Fuß.

Yuna2 hat Jagdtrieb, deshalb wird Yuna2 draußen nicht abgeleint.

Yuna2 befindet sich östlich von Trier (Rheinland-Pfalz).

Wir suchen für Yuna2 ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Yuna2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Yuna2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[21.07.2022]

Seitenanfang

Toni sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Toni
Toni
Toni
Toni

Toni ist ein graubraunweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Oktober 2016. Toni wiegt ca. 46 kg und hat eine Schulterhöhe von 50 cm.

Toni sucht ein neues Zuhause, weil seine Besitzerin umzieht in eine Wohnung ohne Garten. Zur Zeit lebt Toni bei der Tochter der Besitzerin, die zumindest einen Balkon hat.

Toni ist ein freundlicher, anhänglicher Rüde. Er liebt Streicheleinheiten und sucht Zuneigung. Er liebt Spaziergänge und hält sich gerne im Garten auf. Toni lernt schnell. Toni braucht seine Individualdistanz bei Menschen, die er nicht kennt. Es kam zu Beißvorfällen, wenn Fremde ihn angefasst haben.

Toni verträgt sich nicht mit anderen Hunden, nicht mit Rüden und auch nicht mit Hündinnen.

Katzen und andere Tiere mag Toni nicht.

Toni kennt die Kommandos Sitz, Platz, Pfötchen geben, Hinlegen, Drehen und beherrscht die Handzeichen.

Toni hat Jagdtrieb, deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Toni ist wachsam. Er bellt, wenn Unbekannte sich im Haus oder Garten nähern.

Toni befindet sich im nördlichen Ruhrgebiet (Nordrhein-Westfalen).

Wir suchen für Toni ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit und Geduld, mit Garten, als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Toni wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Toni füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[15.07.2022]

Seitenanfang

Appa sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Appa
Appa

Appa ist ein heller Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Juli 2018. Appa wiegt ca. 45-50 kg und hat eine Schulterhöhe von 70 cm. Appa ist kastriert.

Appa sucht ein neues Zuhause, weil er sich nicht mit den anderen Hunden im Akita-Rudel versteht (4 Akitas, 2 Rüden, 2 Hündinnen). Appa kam mit knapp 2 Jahren aus einer Einzelhaltung in das Rudel. Trotz Boxen- und Maulkorbtraining gibt es immer wieder Reibereien im Rudel. Appa ist futterneidisch.

Appa ist ein freundlicher, anhänglicher Rüde und auf seinen Menschen fixiert. Er ist sehr auf sich selbst konzentriert und selbstbestimmt (Einzelgänger). Appa kann auch sehr verspielt sein. Fremden gegenüber im Haus und Garten zeigt er sich freundlich.

Appa verträgt sich nicht mit Rüden, mit Hündinnen nach Sympathie.

Katzen und andere Tiere mag Appa nicht.

Appa hat die Welpenschule besucht. Er kennt die Kommandos Sitz, Platz, komm her und befolgt sie überwiegend.

Appa hat Jagdtrieb, deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Appa ist wachsam.

Appa befindet sich östlich von München an der Grenze zu Österreich (Oberbayern).

Wir suchen für Appa ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit und Geduld, als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Appa wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Appa füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[25.06.2022]

Seitenanfang

Kuma5 sucht ein neues Zuhause Rüde
3-5 Jahre

Kuma5
Kuma5
Kuma5
Kuma5

Kuma5 ist ein rotbeiger Amerikanischer Akita-Rüde, geboren Mai 2017. Kuma5 wiegt ca. 48,5 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 68-70 cm. Kuma5 ist kastriert.

Kuma5 ist ein kleiner Pechvogel. Zunächst lebte er zwei Jahre lang bei einem jungen Paar bis zu deren Trennung. Seit August 2019 lebt er in seinem jetzigen Zuhause. Herrchen und Frauchen sind schwer erkrankt, so dass sie schweren Herzens ein neues Zuhause für ihn suchen.

Kuma5 ist ein freundlicher und sehr verschmuster Hund, ruhig und ein bisschen verschlafen. Gegen Abend hat er seine Spielphasen und natürlich ab und an seine Akita-typischen 5 Minuten. Fremde in Haus und Garten werden sehr freundlich gegrüßt, er will sofort spielen und kuscheln.

Nur wenn Kuma5 Kinder sieht, wird sehr unruhig, sie sind ihm zu hektisch. Er mag auch nicht, wenn Fremde ihn am Kopf streicheln und braucht erstmal seine Individualdistanz, sonst zwickt er.

Kuma5 frisst in Etappen.

Kuma5 verträgt sich gut mit kleinen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, solange sie ihn nicht anbellen.

Kuma5 kennt die Kommandos: Sitz, Platz, Steh, Fuß, Aus, Pfui, Pfote, Gib Fünf.

Draußen wird Kuma5 nicht abgeleint, weil er da nicht auf das Kommando Hier oder Komm reagiert. In der Wohnung klappen die Kommandos gut.

Kuma5 hat etwas Schutztrieb: wenn jemand direkt oder schnell auf den Besitzer zugeht, stellt er sich vor diesen und versucht ihn zur Seite zu schieben.

Kuma5 hat leichte HD. Er bekommt Arthrovet Plus 1x täglich 2 Tabletten (Kosten ca. 8 € im Monat).

Kuma5 befindet sich östlich von Regensburg (Niederbayern).

Wir suchen für Kuma5 ein ruhiges akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit Zeit und Geduld, als Einzelhund. Keine Kinder.

Für Kuma5 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Kuma5 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[24.04.2022]

Seitenanfang

Maya3 sucht ein neues Zuhause Hündin
6-8 Jahre

Maya3
Maya3
Maya3
Maya3

Maya3 ist eine fast schwarze Amerikanische Akita-Hündin mit ein bisschen Weiß, geboren Januar 2014. Maya3 hat eine Schulterhöhe von ca. 68 cm und wiegt ca 40 kg. Maya3 ist kastriert.

Maya3 kam im September 2018 in die Auffangstation Wulfstorf von Nothilfe Polarhunde Nord e.V. Sie wurde von einem anderen Tierheim übernommen.

Maya3 ist ein typischer Akita. Sobald man ihren Respekt erlangt, macht sie alles für einen. Sie ist anhänglich, ausgeglichen, nicht ängstlich, leinenführig.

Maya3 ist eine eher dominante Hündin. Sie verträgt sich nicht mit Hündinnen und nur mit unterwürfigen Rüden.

Maya3 hat vermutlich wenig Erziehung erhalten, aber sie hat bereits einige Kommandos gelernt: Sitz, Stop, Nein.

Fremden gegenüber, besonders bei Männern, ist Maya3 wachsam. Bei solchen Begegnung ist sie misstrauisch und versteift sich.

Maya3 hatte Augeninfektionen, die jetzt abheilen. An einem Bein hat sie an der Innenseite eine lange Narbe von eine alter Verletzung. Ihre Hüfte ist ganz in Ordnung, aber die Zehen ihrer Hinterläufe sind etwas verformt. Beim Laufen wackelt sie deshalb ein wenig. Ansonsten ist sie kerngesund.

Maya3 befindet sich in der Nähe von Lüneburg (Niedersachsen).

siehe auch Youtube-Video Maya3 beim Training (Oktober 2018)
[in neuem Fenster]

Wir suchen für Maya3 ein Zuhause mit langjähriger Akita-Erfahrung, vorzugsweise als Einzelhund, eventuell bei Sympathie als Zweithund zu einem unterwürfigen Rüden. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Maya3 wird eine Schutzgebühr erhoben.

siehe dazu Warum Schutzgebühr?

Bei Interesse für Maya3 füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[11.10.2018]

siehe auch

Seitenanfang