Nothunde
Akita im Ausland

Diese Akitas sind im Ausland zu vermitteln.

Hier erscheint gleich eine Karte - wenn nicht:
Javascript einschalten

Tibet sucht ein neues Zuhause Rüde
(Spanien)

Tibet
Tibet ist gerade im Fellwechsel

Tibet
Tibet
Tibet

Tibet ist ein rotweißer Akita-Mix-Rüde (Japanischer Akita / Bullterrier?) geboren geschätzt Januar 2012. Tibet hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm. Tibet ist kastriert.

Tibet kommt aus einer Beschlagnahme in Andalusien (Spanien), wo in einer Fabrikhalle auf einem Grundstück außer ihm viele andere Hunde schlecht gehalten wurden. Tibet kam so im März 2019 in das private Tierheim Siempre Contigo in Rota, das von 3 Spanierinnen und einigen freiwilligen Helfern geführt wird.

Tibet war sehr nervös als er im Tierheim ankam, aber trotzdem hat er überhaupt keine Aggressivität gezeigt. Er wollte keine Leckerchen, kein Essen. Er scheint sich im Tierheim ziemlich verloren zu fühlen und ist eher schüchtern. Er braucht einfach Zeit, damit er sich an das Leben im Tierheim gewöhnen kann.

Mit anderen Hunden, männlich wie auch weiblich, versteht er sich im Tierheim gut.

Tibet hat keine Erziehung erhalten. Vermutlich hat er noch nie in einer Wohnung/Haus gelebt, aber normalerweise lernen Hunde das sehr schnell.

Tibet befindet sich in Rota (Andalusien, Spanien).

Tibet wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert vermittelt und legal mit Traces nach Deutschland transportiert.

siehe auch Youtube-Video Tibet 1
Youtube-Video Tibet 2
[in neuem Fenster]

Wir suchen für Tibet ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit Erfahrung mit anspruchsvollen dominanten Hunden (wie zum Beispiel Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit viel Zeit und Geduld, gerne zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Tibet wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Tibet füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[28.05.2019]

Seitenanfang

Rocky2 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Schweiz)

Rocky2
Rocky2
Rocky2
Rocky2

Rocky2 ist ein schwarzbeiger Amerikanischer Akita-Rüde geboren März 2016. Rocky2 wiegt ca. 50 kg und hat eine Schulterhöhe von 70 cm.

Rocky2 sucht ein neues Zuhause, weil seine Familie sich überfordert fühlt, sich die Familienverhältnisse ändern und keine Zeit mehr für Rocky2 bleibt.

Rocky2 ist ein selbstbewusster Hund. Wenn das andere Ende der Leine ängstlich ist (wie seine Besitzer), dann übernimmt Rocky2 die Rolle des Beschützers. Zeigt man ihm seine Grenzen, ist er gut handelbar.

Rocky2 versteht sehr schnell. Er ist zuhause ein sehr ruhiger Hund. Er liegt nur in der Wohnung herum, außer man fordert ihn zum Spielen auf.

Gegenüber anderen Hunden zeigt sich Rocky2 besitzergreifend, wenn es um Spielsachen oder Futter geht.

Rocky2 verträgt sich nicht mit Rüden, mit Hündinnen kommt er gut zurecht.

Rocky2 hat nie eine Hundeschule besucht. Er kennt die Kommandos: wart, sitz, platz, pfote geben.

Rocky2 hat Jagdtrieb, deshalb wird er draußen nie abgeleint.

Rocky2 befindet sich in der Umgebung von Zürich (Schweiz).

Wir suchen für Rocky2 ein akita-erfahrenes Zuhause mit viel Zeit und Geduld, bei Sympathie gerne zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Rocky2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Rocky2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[03.05.2019]

Seitenanfang

Maci2 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Ungarn)

Maci2
Maci2
Maci2

Maci2 ist ein rotweißer Akita-Rüde geboren November 2017. Maci2 wiegt ca. 26 kg und hat eine Schulterhöhe von 60 cm.

Maci2 wurde im Dezember 2018 umherirrend mit einer Eisenkette um den Hals auf einer Landstraße in Ungarn gefunden und im Tierheim abgegeben. Es meldete sich niemand, der ihn vermisste oder wieder haben wollte. Er war zwar gechipt, aber die Adresse war falsch und man konnte den Besitzer nicht ausfindig machen. So wissen wir sehr wenig über sein Vorleben.

Maci2 ist ein netter, freundlicher, agiler Rüde, der altersgemäß manchmal etwas stürmisch ist.

Maci2 hat bislang wenig Erziehung erhalten.

Maci2 wird nach Deutschland gebracht, sobald sich ein neues Zuhause findet.

Maci2 befindet sich in Kecskemet (Ungarn).

Wir suchen für Maci2 ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …) mit viel Zeit und Geduld. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Maci2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Maci2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[01.03.2019]

Seitenanfang

Badu sucht ein neues Zuhause Rüde
(Zypern)

Badu
Badu
Badu
Badu

Badu ist ein fast schwarzer Akita-Mix-Rüde mit Schlappohren, geboren geschätzt Juni 2015. Badu hat eine Schulterhöhe von 60 cm. Badu ist kastriert.

Badu kam im Dezember 2018 in das Julia-Tierheim in der Nähe von Limassol (Zypern), nachdem er herumirrend aufgegeriffen wurde. So wissen wir nichts über sein Vorleben. Er war in einem guten Zustand, als er gefunden wurde. Da dies vor Weihnachten war, wird vermutet, dass er von seinen Besitzern vorher ausgesetzt wurde, weil er den weihnachtlichen (Reise-)plänen im Weg war.

Badu ist sehr lieb und menschenbezogen. Sein Wesen ist so ein wenig zwischen dem „will to please“ und „Pausenclown“. Er ist sehr verspielt. Im Tierheim kann er nur selten seinen Bewegungsdrang ausleben, mal Energie ablassen und mal richtig Gas zu geben. Er würde sicherlich sogar Spaß am Hindernis Parcour finden und mag es auch, Bälle zu apportieren. Drängelt sich mal ein anderer Hund dazwischen, ist es für ihn auch okay.

Im Tierheim lebt Badu in einer Hundegruppe. Er versteht er sich gut mit den anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin. Er lässt sich auch von größeren oder auch kleineren Hündinnen gut „Ansagen“ machen und akzeptiert diese völlig anstandslos. Auch bei Rüden hält er sich zurück. Bisher ist er stets friedlich und cool und akzeptiert auch, im Kontakt mit Menschen, wenn sich ein anderer Hund vor ihn drängelt. Und das, obgleich ihm der Mensch sehr wichtig ist und er die Aufmerksamkeit des Menschen sucht.

Badu hat wenig Erziehung genossen. Die Trainerin im Tierheim ist bemüht, den Hunden sehr schnell ein „Sitz“ beizubringen, damit sie sich unproblematisch an- und ableinen lassen, um sie in den großen Auslauf zu bringen.

Badu ist gesund. Er ist durchgeimpft und besitzt den EU-Ausweis. Außerdem wird vor einer geplanten Ausreise auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

Badu würde mit Flugpaten oder aber mit einem Privatflugzeug nach Deutschland kommen können.

Badu befindet sich in der Nähe von Limassol (Insel Zypern).

Wir suchen für Badu ein hundeerfahrenes Zuhause mit Zeit und Geduld, gerne Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Badu wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Badu füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[16.02.2019]

Seitenanfang

Kiara sucht ein neues Zuhause (Türkei)Hündin

Kiara
Kiara
Kiara
Kiara

Kiara ist eine weiße Amerikanische Akita-Hündin, geboren September 2016. Kiara hat eine Schulterhöhe von ca. 58 cm und wiegt ca. 33 kg. Kiara ist kastriert.

Kiara wurde Anfang April 2018 in der Auffangstation der Tierhilfe Antalya in Duaci/Antalya (Türkei) abgegeben, weil sich die familiäre Situation ihrer Familie geändert hat.

Kiara ist sehr menschenbezogen. In der Auffangstation hat sie sich eine Betreuerin als Bezugsperson ausgesucht und fühlt sich als deren Beschützerin.

Kiara hat einen starken Charakter und und benötigt ein erfahrenes und konsequentes neues Zuhause.

Kiara verträgt sich mit Rüden. Bei Hündinnen ist sie wählerischer, aber nach kurzer Eingewöhnungszeit versteht sie sich auch mit ihnen.

Katzen toleriert sie.

Gegenüber Fremden zeigt Kiara einen starken Beschützerinstinkt.

Kiara hat wenig Erziehung erhalten. Sie kennt die Kommandos: Nein und Aus. Kiara sollte auf jeden Fall im neuen Zuhause gefordert und ausgelastet werden.

Kiara zeigt bei den freilaufenden Hühnern bei Spaziergängen kein Interesse zu jagen.

Kiara zeigt Schutztrieb. Sie ist beim Spaziergang sehr aufmerksam. Wenn fremde Personen in der Nähe sind, weicht sie nicht von der Seite.

Kiara befindet befindet sich in Duaci/Antalya (Türkei).

Kiara reist geimpft und gechipt aus. Sie wird zum neuen Zuhause gebracht.

Wir suchen für Kiara ein Zuhause mit langjähriger Akita-Erfahrung und viel Geduld und Zeit. Bei einem mit Zweithunden erfahrenen Zuhause auch als Zweithund zu einem souveränen Rüden (mindestens 4 Jahre alt). Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Kiara wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Kiara füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[05.12.2018]

Seitenanfang

Shiro4 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Österreich)

Shiro4
Shiro4
Shiro4
Shiro4

Shiro4 ist ein grauschwarzrot gestromter Akita-Rüde, geboren Juni 2015. Shiro4 hat eine Schulterhöhe von 70 cm und wiegt ca. 33 kg. Shiro4 ist kastriert.

Shiro4 kam im Mai 2018 ins Tierheim in Graz, weil sein Besitzer verstorben ist.

Shiro4 ist noch voll in den Flegeljahren und testet häufig seine Grenzen aus. Deshalb muss man eine natürliche Autorität besitzen, sonst stellt er sich in gewissen Situationen gegen den Besitzer. Männer akzeptiert er besser als Frauen. Leute in Uniform mag er überhaupt nicht.

Shiro4 hat nur eine geringe Stressresistenz. In normalen ruhigen Situationen ist er sehr umgänglich.

Unbekannten Leuten gegenüber zeigt er sich außerhalb des Tierheimgeländes meist friedlich.

Shiro4 verträgt sich nicht mit anderen Hunden, weder Rüden noch Hündinnen. Trifft er auf andere Hunde, dann wirft er sich in die Leine und geht auf "Angriff". Deshalb trägt er bei Spaziergängen vorsichtshalber einen Beisskorb.

Andere Tiere wie Katzen und Kleintiere sieht Shiro4 als Beute an.

Shiro4 hat keine Hundeschule besucht. Er kennt Grundkommandos Sitz, Platz, Bleib. Er geht sehr brav an der Leine. Shiro4 ist lernwillig. Das neue Zuhause sollte ihn auch mental auslasten, zum Beispiel mit Fährtenarbeit, Mantrailing oder Ahnlichem.

Shiro4 hat Jagdtrieb. Deshalb wird er nicht abgeleint.

Shiro4 zeigt starker Schutztrieb. Er stellt sich beim Spaziergang vor "seinen" Menschen, bellt "gefährliche" Leute/Hunde/etc. an.

Shiro4 befindet sich in Graz (Steiermark, Österreich).

Wir suchen für Shiro4 ein akita-erfahrenes ruhiges Zuhause mit Zeit und Geduld, am liebsten in ländlicher Umgebung als Einzelhund. Unter Akita-Erfahrung verstehen wir mindestens 10 Jahre mit einem Akita-Rüden. Keine Kinder.

Für Shiro4 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Shiro4 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[04.12.2018]

Seitenanfang

Mike sucht ein neues Zuhause Rüde
(Schweiz)

Mike
Mike
Mike
Mike

Mike ist ein schwarzweißbrauner (pinto) Amerikanischer Akita-Rüde, geboren September 2013. Mike hat eine Schulterhöhe von 73 cm und wiegt ca. 53 kg.

Mike sucht ein neues Zuhause, weil nach zwei Beißvorfällen bei Hundebegegnungen draußen die Besitzerin nur noch mit großer eigener Anspannung mit Mike spazierengehen kann.

Mike ist zu Menschen ein offener und freundlicher Akita. Er ist ein Schmusebär. Er ist gerne um seine Menschen herum. Am liebsten liegt er neben einem. Mike lebt mit zwei kleinen Hunden problemlos zusammen (Französiche Bulldogge, Stafford. Bullterrier).

Mike verbringt viel Zeit draußen im Garten. Er bellt nur, wenn jemand nahe ans Grundstück kommt. Auch zu Fremden verhält er sich freundlich.

Leider akzeptiert Mike draußen keine Hunde. Bei den beiden Beißvorfällen verletzte Mike kleine Hunde. Beim ersten Beißvorfall hatte jemand das Gartentor offengelassen. Gelegenheit für Mike auf Tour zugehen und dabei mit einem kleinen Rüden von 12 kg zu raufen, der dabei am Hinterteil schwer verletzt wurde. Der zweite Beißvorfall ereignete sich beim Fahrradfahren. In einer unüberschitlichen Kurve stürzte sein Herrchen beim Treffen auf eine Radfahrerin mit deren Hund vom Rad. Mike nutze die Gelegenheit, ging ruhig auf den 15 Kilogramm schweren Hund zu, schüttelte ihn und verletzte ihn schwer. Der Tierarzt musste in beiden Fällen die Hunde zusammennähen.

Mike muss zuhause gut gesichert sein, sodass er das Gelände nicht verlassen kann. In seinem jetzigen Zuhause muss Mike nun in die Zwingeranlage, wenn niemand zu Hause ist.

Mit Rüden verträgt sich Mike nicht, mit Hündinnen versteht er sich nach Sympathie.

Mike hat die Hundeschule besucht. Er kennt die Kommandos Sitz, Platz, Hier, Fuss, Warten, Kehren.

Das neue Zuhause sollte auch mental fordern, zum Beispiel durch Fährtenarbeit, Mantrailing oder Ähnlichem.

Mike hat etwas Jagdtrieb. Draußen kam man ihn nur bedingt ableinen. Aus der Nähe kann man ihn abrufen, ist er aber entwas entfernt, ignoriert er das Kommando und zieht strammen Schrittes weiter.

Mike befindet sich in der weiteren Umgebung südlich von Basel (Kanton Solothurn, Schweiz).

Wir suchen für Mike ein ruhiges Zuhause mit langjahriger Akita-Erfahrung mit einem Akita-Rüden, am liebsten in ländlicher Umgebung, eventuell bei Sympathie als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 16 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Mike wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Mike füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[22.11.2018]

Seitenanfang

Notfall Gogi sucht dringend ein
neues Zuhause/Pflegestelle Rüde (Österreich)

Gogi
Gogi
Gogi

Gogi ist ein schwarz-weißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren September 2014. Gogi hat eine Schulterhöhe von 68 cm und wiegt ca. 50 kg.

Gogi lebt seit Mitte Oktober 2018 in einer Pflegestelle in Österreich. Sein Besitzer in Bosnien ist schwer erkrankt und niemand kümmerte sich um Gogi.

Leider verträgt sich die Akita-Hündin in der Pflegestelle nicht mit Gogi. Die Hündin attackiert Gogi und beißt selbst bei Kleinigkeiten, wenn er sie zum Beispiel nur abschnüffeln möchte. Gogi hat sich zu Beginn sehr stark an der Hündin orientiert. Er unterwirft sich ihr total, selbst wenn sie ihn beißt. Er beißt auch bei ihr nicht zurück, sondern drückt sie lediglich runter bis sie sich beruhigt hat.

Gogi ist ein sehr gutmütiger, freundlicher und anhänglicher Rüde, der gerne gestreichelt wird. Er liegt viel herum und ruht. Anfangs war er in der Pflegestelle sehr distanziert und zurückhaltend. Es braucht etwas Zeit bis das Eis gebrochen ist und er seinen Menschen vertraut.

Von Fremden möchte er nicht angefasst werden, belästigt sie aber auch nicht. Dennoch wacht er sehr aufmerksam über sie.

Gogi ist ein Ausbruchkünstler und findet jede Möglichkeit aus dem Garten auszubrechen, wenn es sie denn gibt. Der Zaun sollte auch mindestens 180 cm hoch sein, da er sonst einfach drüber springen könnte. In der Pflegestelle geht Gogi nur an der Schleppleine nach draußen.

Gogi ist sehr ehrlich. Er lässt sich nicht von Menschen bedrängen oder Dinge aufzwingen. Er knurrt und macht deutlich, dass er es nicht will. Er macht auf Luftschnapper. Die Beißhemmung scheint aber noch hoch genug zu sein, dass er bisher nicht weiter gegangen ist.

Leckerlies kann man ihm problemlos geben, auch wenn ein anderer Hund direkt daneben steht.

Gogi liebt lange Spaziergänge und wenn man sich mit ihm beschäftigt. Auch geht er gerne im Fluss ins Wasser.

Wir können nicht sagen wie er sich in einer Stadt verhält, wahrscheinlich würde es ihn überfordern. Auch kann Gogi nicht damit umgehen, wenn man lauter mit ihm schimpft. Er zieht sich dann gestresst zurück.

Gogi verträgt sich nicht mit Rüden. Mit Hündinnen versteht er sich gut. Katzen würde er jagen.

Gogi hat keinerlei Erziehung erhalten. Er hat wohl die ganze Zeit draußen gelebt. Er kannte keine Wohnungsgeräusche wie Staubsauger und war wohl noch nie an der Leine gegangen.

Aber Gogi ist lernwillig und hat in der Pflegestelle mit einem Hundetrainer bereits einige Kommandos gelernt: „Geh“, „steh“, „komm“ und „nein“. An der Leine läuft er jetzt auch, aber bei Hundebegegnungen wirft er sich stark in die Leine.

Gogi hat Jagdtrieb.

Sein Revier verteidigt Gogi, indem er sich aufplustert und auch schon mal bellt. Hunde, die dem Gartenzaun zu nahe kommen, werden auch angeknurrt und dann springt Gogi massiv gegen den Zaun.

Gogi befindet sich in der Nähe von St. Pölten (Niederösterreich).

Wir suchen für Gogi ein geduldiges ruhiges Zuhause/Pflegestelle am liebsten in ländlicher Umgebung mit Akita-Erfahrung oder Hunde-Erfahrung mit wesensstarken Rassen, gerne bei Sympathie als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Gogi wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Gogi füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[10.11.2018]

Seitenanfang

Juna sucht ein neues Zuhause (Frankreich)Hündin

Juna
Juna
Juna
Juna

Juna ist eine helle Amerikanische Akita-Hündin, geboren Januar 2014. Juna hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm und wiegt ca 46 kg.

Juna wurde Anfang Oktober 2018 im Tierheim Poitiers abgegeben, weil sie das Kleinkind der Familie gebissen hat. Keiner weiß warum, bis dahin war sie immer lieb und freundlich.

Juna ist eine eigenständige selbstbewußte Hündin. Juna ist sehr auf ihre Menschen fixiert, rührt Wasser und Futter in deren Abwesenheit nicht an und stürzt sich erst bei Rückkehr ihrer Leute auf ihr Futter.

Juna ist eine reservierte Hündin und sucht den Kontakt von sich aus. Sie lässt sich nicht bedrängen, zum Beispiel zum Streicheln, das verunsichert sie und dann knurrt und fletscht sie.

Juna braucht eine Aufgabe, um ausgelastet zu sein.

Juna mag keine anderen Hunde, egal ob Rüde oder Hündin, und auch keine Katzen.

Gegenüber Fremden zeigt Juna einen starken Beschützerinstinkt.

Juna hat wenig Erziehung erhalten.

Juna befindet befindet sich in Poitiers (im Westen Frankreichs).

Juna reist geimpft und gechipt aus. Sie wird zum neuen Zuhause gebracht.

Wir suchen für Juna ein Zuhause mit langjähriger Akita-Erfahrung und viel Geduld als Einzelhund. Kinder sollten mindestens 16 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Juna wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Juna füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[04.11.2018]

Seitenanfang

Balu5 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Zypern)

Balu5
Balu5
Balu5
Balu5

Balu5 ist ein heller Akita-Mix-Rüde (Amerikanischer Akita/Labrador), geboren ca. Oktober 2015 (geschätzt). Balu5 hat eine Schulterhöhe von 70 cm, 94 cm Brustumfang, 53 cm Halsumfang und wiegt 50 kg. Balu5 ist kastriert.

Balu5 wurde in einem Wald ausgesetzt und kam im Frühjahr 2017 in ein Tierheim in Limassol (Zypern). Im Tierheim lebt Balu5 mit einer Hündin zusammen in einem Gehege.

Balu5 ist ein freundlicher Hund, der allen Menschen liebt.

Balu5 läuft prima an der Leine, zieht nicht und er liebt es zu "singen".

Balu5 verträgt sich mit Hündinnen, mit Rüden verträgt er sich nicht, aber er ignoriert sie.

Balu5 hat wenig Erziehung erhalten. Er kennt die Kommandos Stay (Bleib) und No (Nein).

Balu5 befindet sich in Limassol (Insel Zypern).

Balu5 reist geimpft aus, mit einem Tierheimausweis/Impfpass und gechipt.

Wir suchen für Balu5 ein geduldiges Zuhause mit Akita-Erfahrung oder Hunde-Erfahrung mit wesensstarken Rassen, gerne als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Balu5 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Balu5 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[21.10.2018]

Seitenanfang

Kuro sucht ein neues Zuhause Rüde
(Zypern)

Kuro
Kuro
Kuro
Kuro

Kuro ist ein fast schwarzer brindel Akita-Mix-Rüde, geboren ca. März 2016 (geschätzt). Kuro hat eine Schulterhöhe von 62 cm, eine Länge von 80 cm und wiegt 30 kg. Kuro ist kastriert.

Kuro kam im Ende 2017 in das Tierheim von German Shepherd Rescue Cyprus in Zypern. Sein Besitzer wollte ihn nicht mehr und hatte ihn an einem Baum angebunden.

Kuro ist ein freundlicher Hund, der für Leckerchen alles macht. Er liebt die Leute, die er kennt. Als er neu ins Tierheim kam, war er allen Menschen gegenüber sehr zurückhaltend und mißtrauisch.

Kuro spielt gerne mit anderen Hunden, bei Hündinnen ist er sehr tolerant (siehe Video unten), mit manchen Rüden geht es, dominante Rüden mag er überhaupt nicht.

Über seine Erziehung wissen wir wenig: er macht Sitz, geht gut an der Leine und zeigt sich furchtlos beim Agility Training.

Als Kuro ins Tierheim kam, war er verwahrlost. Sein Fell war ungepflegt und die Haut sehr trocken. Deshalb erhält er regelmäßig medizinische Bäder.

Kuro befindet sich in Limassol (Insel Zypern).

siehe auch Youtube-Video Kuro spielt
[in neuem Fenster]

Kuro reist geimpft aus, mit einem Tierheimausweis/Impfpass und gechipt.

Wir suchen für Kuro ein geduldiges Zuhause mit Akita-Erfahrung oder Hunde-Erfahrung mit wesensstarken Rassen, gerne als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Kuro wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Kuro füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[10.06.2018]

Seitenanfang

Akiro2 sucht ein neues Zuhause Rüde
(Österreich)

Akiro2
Akiro2
Akiro2
Akiro2

Akiro2 ist ein schwarzweißer Amerikanischer Akita-Rüde, geboren März 2015. Akiro2 wiegt 35 kg und hat eine Schulterhöhe von 67 cm.

Akiro2 sucht ein neues Zuhause, weil sein Familie mit zwei kleinen Kindern überfordert ist. Akiro2 kam schon schreckhaft im Alter von 5 Monaten von einer ungarischen Züchterin. Das hat sich nur wenig verbessert. Akiro2 lebt am liebsten draußen, weil die Hektik, Bewegungen und Geräusche im Haus ihn sehr verunsichern und auch Panik in ihm auslösen.

Mit dem zweiten Rüden der Familie, einem Mischlingshund, kommt Akiro2 gut aus. Auch mit anderen Hunden, die er beim Spazierengehen trifft, versteht er sich.

Mit den freilaufenden Katzen und Hühner der Familie ist noch nie irgendetwas passiert.

Akiro2 kennt die Kommandos Sitz, Platz, "ruhig" - wenn er zu bellen aufhören soll, oder den Pfiff einer Trainerpfeife. Am Anfang wurde kurzzeitig mit einer Trainerin gearbeitet.

In vertrautem Gelände kann Akiro2 abgeleint werden.

Akiro2 ist wachsam und meldet sofort jeden, der sich nähert. Akiro2 hat auch etwas Schutztrieb.

Akiro2 befindet sich in der Nähe von Graz (Steiermark, Österreich).

Wir suchen für Akiro2 ein akita-erfahrenes ruhiges Zuhause mit Zeit und Geduld, möglichst mit Garten, bei Sympathie gerne als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Erfahrung mit Angsthunden wäre gut. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt, vernünftig und hundeerfahren sein.

Für Akiro2 wird eine Schutzgebühr erhoben.

Bei Interesse für Akiro2 füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

[20.07.2017]

Seitenanfang

siehe auch

Seitenanfang